NEU UND
WISSENSWERT

SV-HONORARCHECK

GENAU HINSEHEN, OHNE HINZUSEHEN

Die Analyse von Sachverständigenhonoraren hat es gezeigt: Es gibt zum Teil große Unterschiede bei den Rechnungsposten. Diese zu prüfen birgt nicht nur Einsparpotenziale für Versicherungen, sondern ermöglicht es auch, überhöhte Positionen zu identifizieren sowie faire und transparente Marktpreise für alle Sachverständigen zu etablieren. Und das ganz nebenbei.

Nach einem Krafthaftpflichtschaden mit mehr als einem Bagatellschaden hat der Geschädigte Anspruch auf Erstattung der Kosten für ein Sachverständigengutachten. Anders als bei Anwälten, Ärzten oder Architekten gibt es jedoch keine eindeutig geregelte Honorarordnung für diese Sachverständigen. Daher ist der Spielraum bei der Rechnungserstellung hoch. Der Bundesgerichtshof hat in seinen Urteilen vom 22. Juli 2014 (VI ZR 357/13) und 26.April 2016 (VI ZR 50/15) entschieden: „Ein erheblich über den üblichen Preisen liegendes SV Honorar ist nicht geeignet, den erforderlichen Aufwand im Sinne des § 249 BGB abzubilden.“ Vor allem die Höhe der Nebenkosten variiert stark. Ist es beispielsweise in der heutigen Zeit noch plausibel, für ein Digitalfoto 3 EUR und mehr zu berechnen?

Mit SV-HonorarCheck bietet ControlExpert Versicherern die Möglichkeit, das von Sachverständigen in Rechnung gestellte Honorar nach datenbankbasierten Verfahren und spezifischen Regelwerken prüfen zu lassen. Aus Millionen von Gutachten aus den letzten 14 Jahren steht uns dafür eine eigene Datenbank zur Verfügung, in der die Grundhonorare von tatsächlichen, aktuellen und ortsbezogenen SV-Honorarrechnungen gespeichert sind. Neben dem Grundhonorar können auch jegliche Nebenpositionen oder Werkstattnutzungen validiert werden, zum Beispiel Gebühren über Hebebühneneinsatz oder Demontage. Die Versicherung erhält daraufhin einen transparenten Prüfbericht mit strukturierten Daten, die auch im Falle eines Rechtsstreits für Klarheit sorgen. Der Prozess dahinter ist automatisiert und bietet die Möglichkeit der Dunkelverarbeitung. Das macht ihn besonders effizient und auch effektiv. Es lohnt sich also, genauer hinzuschauen.

 

GUT ZU WISSEN:

Der SV-HonorarCheck kann auch einzeln beauftragt werden, wenn bei der Versicherung keine Veranlassung für eine Gesamtprüfung eines Gutachtens besteht. So können Versicherungen auch stichprobenartig Honorare bei Ungereimtheiten prüfen lassen. Oder es können eigene Analysen zur Kostenentwicklung durchgeführt werden, um das fachliche Regelwerk weiter zu verbessern. So viele Gründe sprechen dafür, genauer hinzusehen. Und bei diesem automatischen und höchst effizienten Prozess, der signifikant mehr einbringt, als er kostet, spricht auch nichts dagegen.

« zurück zur Übersicht
Beitrag teilen:
27.07.2017

MobileCheck

Mehr Durchblick bei Brillenschäden

24.07.2017

CE im aktuellen Branchenreport

„TECHNOLOGY-DRIVEN VALUE GENERATION IN INSURANCE“

23.06.2017

Mars One

One-Way Ticket to Mars